Die Naturfreunde Hainfeld wurden im März 1917 gegründet.

 

Ziel des jungen Vereines war es, den Arbeitern einen freien Zugang zur Natur zu ermöglichen,

was damals nicht selbstverständlich war.

 

Auf Ersuchen des Vereines stellte die Gemeinde im Jahr 1923 „ ein Mitten im Kirchenbergwald gelegenes Wiesengrundstück“ zur Verfügung. Auf dieser Lichtung (=“Liasen“) befand sich eine ebene Wiese (=“Böndl“) und eine Holzknechthütte, welche zu Beginn zur Ausschank diente. Diese Blockhütte wurde bis zu ihrem Abriss 1986 als Lagerraum genutzt.

 

Unter großen Mühen, es führte nur ein schmaler Fußweg vom Tal zur Lichtung, wurde der Bau einer Schutzhütte in Angriff genommen. Die Baumaterialen dafür wurden von den Mitgliedern der Naturfreunde hinaufgetragen.

 

Schließlich wurde dann im Jahr 1923 die Schutzhütte „Liasenböndl“ eröffnet.

 

Der Zustrom von Ausflüglern, nicht zuletzt wegen der im Jahr 1925 angelegten Kegelbahn war so groß,

dass bereits 1927 ein Erweiterungsbau notwendig wurde.

 

Die Bewirtschaftung der Liasenböndlhütte lag bis zum Jahr 1952 in den Händen der Familie Pichowetz.

Seit diesem Zeitpunkt wird die Hütte von Mitgliedern der Ortsgruppe bewirtschaftet.

Diese wurde wesentlich erleichtert durch den Bau eines Zufahrtsweges 1962

mit Hilfe der Gemeinde und den freiwilligen Helfern in den Reihen der Naturfreunde.

 

Danach war man ständig um Verbesserungen der Hüttenausstattung bemüht.

Einige Zu- und Umbauten und viele kleine und größere Adaptierungen wurden seither durchgeführt.

Mittlerweile verfügt die Liasenböndlhütte über einen Anschluss

an das öffentliche Stromnetz und eine eigene Wasserleitung.

Auch im Vereinsgeschehen rückte die Hütte immer mehr in den Mittelpunkt.

Bereits Tradition sind das alljährliche Sonnwendfeuer, der Faschingsrummel und die Silvesterparty.

Vereinsvorsitzende

1950-1956   Franz Wollinger

1957 Walter Lederhilger

1958-1966   Franz Wollinger

1966-1984   Johann Schagerl

1985-1986   Johann Wais

1987-   Wolfgang Wagner

Nachstehend wollen wir Ihnen kurz unsere Leistungen seit 1980

in Form einer Chronologie der Liasenböndlhütte erläutern.

 

1980-1989

 

Tätigkeiten:

Erhaltungsarbeiten, neue Fensterläden, neuer Holz- und Geräteschuppen,

Erneuerung der Kegelbahn, Installierung eines 4.000l Wassertanks,

Erneuerung der Tische und Bänke am Vorplatz,

Markierungsarbeiten zur Eröffnung des Dreihüttenwanderweges im Jahr 1985,

Erneuerung des Fußbodens im Vorraum, neue Tischplatten im Gastraum,

Erneuerung der Terrasse, Hütte neu gestrichen,

Vergrößerung des Extrazimmers, Montage Holzdecke, Erneuerung der Gasleitung

 

Freiwillige Personen: 1.515

Unentgeltliche Stunden: 18.681

Tagesbesucher: 56.520

 

1990-1999

 

Tätigkeiten:

Erneuerung Kellerabgang und Holzverkleidung, Kinderspielplatz, Schlafraum,

Bodenerneuerung Gastraum, Fertigstellung Kegelbahn und Wasserversorgung,

Schneeräumung, Hüttenbau für Fasching, Stromversorgung,

Sanierung Extrazimmer, Straßensanierung

 

Freiwillige Personen: 2.280

Unentgeltliche Stunden: 28.040

Tagesbesucher: 77.498

 

2000-2015

 

Tätigkeiten:

Lichtinstallation, Reparaturarbeiten und Bodenverlegung im Gastraum,

Neuinstallation der Elektropumpe für die Wasserversorgungsanlage, Grabarbeiten,

Zubau Veranda, Erneuerung Musiker-Pavillon,

Sitzgruppen vor der Hütte erneuert, Zubau Tische und Bänke und Sessel,

Sitzgruppen neu gepolstert

 

Freiwillige Personen: 4.094

Unentgeltliche Stunden: 49.705

Tagesbesucher: 131.034

 

Im Zeitraum von 1980-2014

haben 7.889 Personen sowohl mit der Bewirtschaftung

als auch mit der Instandhaltung 96.426 unentgeltliche Stunden geleistet.

Das entspricht einer Wertschöpfung von 1.928.520  Euro.

In den letzten neunundzwanzig Jahren haben 265.052 Personen die Hütte besucht.

 

Wir möchten uns auf diesem Weg

bei allen Besuchern,

Freiwilligen,

der Gemeinde Hainfeld

und bei der lokalen Wirtschaft

für ihre Unterstützung recht herzlich bedanken  !!!

 

Die Vereinsleitung

(zurück zum Seitenanfang)

 

Naturfreunde Ortsgruppe Hainfeld

 

Bergsteigen, Fotografieren, Klettern, Laufen, Nordic Walking,

Radfahren, Skitouren, Wandern und vieles mehr

 

Textfeld: